notifications
Eingesandt:  Vereinsbeitrag

Theaterstück «Cäsar und die Beautyfarm» war ein voller Erfolg

Von links: Ueli Fässler, Silvia Bisig, Regula Fässler, Guido Dettling, Roland Ott.
Bild: PD

Die Theatergesellschaft Oberiberg spielte sich mit dem aktuellen Stück erneut in die Herzen der Zuschauer. Nach zehn Aufführungen schaut sie zufrieden zurück und freut sich bereits auf die nächste Saison.

Jeweils vor dem ersten Auftritt, der Kinderaufführung am Stephanstag, ist eine gewisse Nervosität zu spüren. Aber als die ersten Sprüche gefallen und die ersten Handlungen gespielt waren, ging die ganze Anspannung weg, und die Darsteller genossen das Lachen und den Applaus der Zuschauer. Immer wieder eindrücklich ist, dass die Kinder ganz andere Szenen zum Lachen finden als das erwachsene Publikum.

Die amüsanten Szenen, gespickt mit guten Sprüchen, sowie der Dialog, welcher definitiv aneinander vorbeigeführt wurde, begeisterten das Publikum. Viele Lacher und Szenenapplaus zeigten, dass die Zuschauer zufrieden mit dem Gesehenen waren.

Gut gelungene Aufführungen

Regisseurin Barbara Ochsner ist mit den Spielern überaus zufrieden und schaut glücklich auf die zehn Aufführungen zurück. Sie ist voller Lob für alle Schauspieler. Es sei immer gut und konzentriert gearbeitet worden. Während der rund 30 Proben wurden die Handlungen und Konversationen stets besser und professioneller. Auch Souffleur Patrick Ott zieht ein positives Fazit. Es musste äusserst selten auf seine Hilfe zurückgegriffen werden.

Das Stück «Cäsar und die Beautyfarm» von Andreas Holzmann zeigte von Anfang an spannende Szenen und gute Dialoge. Durch die zweischichtige Geschichte war es lange nicht klar, was in die Schlussszene kommt und wer nun doch recht hatte. Genau dieses Aneinander-Vorbeireden und Nicht-genau-Zuhören, was durchaus in der Realität auch vorkommt, kam beim Publikum sehr gut an. So wurde das Theater von rund 2600 Zuschauern besucht.

Mehr aus dieser Gemeinde