notifications
Eingesandt:  Vereinsbeitrag

Neuer Präsident von Carrosserie Suisse Zentralschweiz

«Es macht Spass, diesen Verband zu führen. Wir sind auf einem guten Weg.» Mit diesen Worten begrüsste Thomas Jauch die Mitglieder zur 81. GV von Carrosserie Suisse Zentralschweiz in der Eventhalle Freiruum in Zug. Der Präsident lobte die engagierte Arbeit in den Kommissionen, die rege Teilnahme der Mitglieder an Netzwerkanlässen sowie Herzblut und Weitsicht von Vorstand und Geschäftsstelle. Zudem befinde sich das Ausbildungszentrum in Ebikon auf dem neuesten Stand. Eine Herausforderung bleibt die Suche nach geeignetem Nachwuchs. Trotz intensiviertem Berufsmarketing starten immer weniger Jugendliche eine Lehre in einem der fünf Carrosserieberufe.

Der Vorstand mit Präsident Thomas Jauch, Vizepräsident Jürg Zurkirchen, Rolf Aeschlimann, Hans Ettlin, Karl Kempf und André Kiser wurde in globo wiedergewählt. Dafür trat Chefexperte Jürg Zurkirchen aus Schwyz – nach 40-jähriger Tätigkeit in der Prüfungskommission – von seinem Amt zurück. Ab 2025 wird er durch Alfred Gabriel (41) ersetzt. Der Geschäftsführer der H. Theiler GmbH in Goldau wurde von der Versammlung einstimmig zum neuen Chefexperten gewählt.

Ein besonderer Abend war es auch für Bruno Hübscher. Für seine 36 Jahre als Prüfungsobmann wurde er zum Ehrenmitglied gekürt. Eine besondere Ehrung erfuhren zudem die drei Sieger des diesjährigen Projektwettbewerbs für die Lernenden des 3. Lehrjahres, unter anderem Dennis Föhn (Carrosserielackierer, Lehrbetrieb: Carrosserie Lang GmbH, Seewen). (pd)

Der abtretende Chefexperte Jürg Zurkirchen (links) mit seinem Nachfolger Alfred Gabriel.
Bild: PD