notifications
Eingesandt:  Vereinsbeitrag

Neuer Präsident für den Jodlerklub Muotathal

Der abtretende Präsident Maurus Föhn (rechts) gratuliert dem neuen Präsidenten Kari Lüönd.
Bild: PD

Mit dem traditionellen Muotathaler Naturjuuz «Dr Villgauer» wurde die 59. Generalversammlung des Jodlerklubs Muotathal eröffnet. Präsident Maurus Föhn konnte im Restaurant Alpenrösli auf ein ereignisreiches 60. Vereinsjahr zurückblicken, welches mit einigen schönen Auftritten gespickt war.

So wurde Ehrenmitglied Alfred Hediger zu seinem 80. Geburtstag mit einem Ständli überrascht. Am 15. Mai durfte der Jodlerklub endlich wieder einmal an einem grösseren Anlass teilnehmen, nämlich am Schwyzer Kantonalen Schwingfest in Muotathal. Vor der Sommerpause wurden noch die Usjuuzätä im Restaurant Alpenblick und die Jodlermesse auf dem Pragel mit anschliessendem Ständli im Altersheim Buobenmatt durchgeführt. Nach den Sommerferien ging es dann Schlag auf Schlag. Angefangen mit dem Jodlerabig, welcher nach drei Jahren Unterbruch erneut ein voller Erfolg war. Nach der Jodlermesse am Bettag im Kloster überraschten die Jodler Ehrendirigent Kari Suter im Rahmen der vom Verein Giigäbank organisierten Stubätä anlässlich seines 80. Geburtstags mit einem Ständli. Ein weiteres Ständli wurde dem Präsidenten an seiner Hochzeit überbracht. An der Hinterthaler Chilbi, am Jodlerabend des Jodlerklubs Burgfründe, Rothenburg, am Jahreskonzert des Jodlerklubs Giswil und zum zweiten Mal im Altersheim Buobenmatt erlebte der Jodlerklub weitere schöne Auftritte. Nach der Winter-Usjuuzätä im Restaurant Selgis ging es in die Winterpause.

Dirigentin Rita Ehrler, welche demnächst für 50 Jahre Mitgliedschaft beim Jodlerverband zur Ehrenveteranin ernannt wird, betonte in ihrem Jahresbericht die Freude an der Sache und die Zuverlässigkeit der Aktiven an den Auftritten.

Kari Lüönd ist der siebte Präsident

Das Traktandum Wahlen schien im Vorfeld für grosse Diskussionen zu sorgen, da der mittlerweile 12 Jahre im Amt gewesene Präsident Maurus Föhn seinen Rücktritt ankündigte. Glücklicherweise konnte mit dem 55-jährigen Magaziner und 2.-Bass-Sänger Kari Lüönd aber noch rechtzeitig ein würdiger Nachfolger gefunden werden, und so wurde dieser diskussionslos und mit grossem Applaus als siebter Präsident des Jodlerklubs Muotathal gewählt. In ihren Ämtern ebenfalls mit Applaus bestätigt wurden die Gebrüder Büeler (Franz als Materialverwalter und Daniel als zweiter Rechnungsrevisor). Kassier Markus Betschart konnte eine sauber geführte Rechnung mit einer leichten Vermögensabnahme präsentieren.

Nach der Vorstellung des Jahresprogramms und der neuen Homepage wurde der abtretende Präsident Maurus Föhn durch den Vizepräsidenten Rochus Schelbert für seine Verdienste im Vorstand gewürdigt und beschenkt, wobei er alle grösseren Ereignisse der letzten zwölf Jahre aufzählte. (pd)

Das könnte Sie auch interessieren