notifications
Eingesandt:  Vereinsbeitrag

Elektroverband: «Unser Nachwuchsmarketing funktioniert»

Das neue Vorstandsmitglied Kilian Arnet (von links), Präsident Martin Schlegel, der abtretende Reto Niederer, der zum Ehrenmitglied ernannt wurde.
Bild: PD

Nicht über fehlenden Nachwuchs klagen, sondern etwas dagegen unternehmen: So lautet die Devise des Elektroverbands EIT.zentralschweiz. Und das tut er offensichtlich. «Unser Nachwuchsmarketing funktioniert», stellte Präsident Martin Schlegel an der Generalversammlung im Hotel Waldstätterhof in Brunnen erfreut fest. Die Schnuppernachmittage im Elektroausbildungszentrum (EAZ) in Horw seien gut besucht und die Online-Plattform e-chance.ch ein Erfolg – mit der Konsequenz, dass der neue Beruf «Gebäudeinformatiker/in EFZ» bei den Jugendlichen bereits gut ankommt. Es fehle allerdings noch an Ausbildungsbetrieben, so Schlegel. Damit der Schulbetrieb im EAZ auf hohem Niveau weitergeführt werden kann, plant der Verband, dieses um- und auszubauen. Soeben ist die Baubewilligung der Gemeinde Horw eingetroffen. Die vier Anträge des Vorstandes wurden einstimmig gutgeheissen. Demnach wird für das nächste Verbandsjahr ein Sonderbeitrag in der Höhe von einem Promille der Suva-Lohnsumme erhoben. Zudem gewährt der Verband der Stiftung Elektroausbildungszentrum Zentralschweiz (SEAZ) ein zinsloses Darlehen in der Höhe von 1 Mio. Franken.

Auch personell ist der Verband in Bewegung. Zwei Vorstandsmitglieder haben das Gremium auf die GV hin verlassen. Der Bildungsverantwortliche Norbert Ivan Büchel leitet in Zukunft die Berufsbildung von EIT.swiss. Und Reto Niederer engagierte sich während 16 Jahren im Vorstand. Für sein riesiges Engagement als Verantwortlicher der Elektroplaner kürte ihn die Versammlung unter grossem Applaus zum Ehrenmitglied. Anstelle von Niederer wurde der Emmer Kilian Arnet von der Jules Häfliger AG neu in den Vorstand gewählt. Eine spezielle Würdigung verdienten sich auch drei Nachwuchskräfte: Sven Fellmann (Fries Elektro+Papeterie GmbH, Triengen), der im September in Danzig Europameister wurde. Yanick Schwegler (RSK Elektro AG, Sursee) und Jana Gander (Frey+Cie Elektro AG, Luzern) holten an den Schweizer Meisterschaften der Elektroinstallateure in Luzern Gold und Silber. (pd)

Mehr aus dieser Gemeinde