notifications
Allgemeines

Zehn weitere Selektionen für Tokio

Die Selektionskommission von Swiss Olympic vergrössert die Schweizer Delegation für die Sommerspiele in Tokio um zehn Athleten und Athletinnen.
Albane Valenzuela vertritt die Schweiz erneut an den Olympischen Spiele
Albane Valenzuela vertritt die Schweiz erneut an den Olympischen Spiele
Bild: KEYSTONE/EPA/ERIK S. LESSER

Selektioniert wurden im Beachvolleyball zwei Frauen- und ein Männer-Team. Die Golferin Albane Valenzuela (23) und der Eventing-Reiter Felix Vogg sind wie 2016 (Rio de Janeiro) erneut dabei. Robin Godel und Mélody Johner ergänzen das Schweizer Team im Concours Complet (früher Military).

Im Beachvolleyball sicherten sich Mirco Gerson und Adrian Heidrich am letzten Wochenende am Continental Cup in Den Haag das letzte Olympia-Ticket. Beide werden erstmals an Olympischen Sommerspielen starten. Schon vor längerer Zeit hatten die Frauen-Teams Joana Heidrich/Anouk Vergé Dépré und Tanja Hüberli/Nina Betschart für Tokio qualifiziert.

In Tokio wird nur eine Schweizer Golferin abschlagen. Morgane Métraux erfüllte zwar die Selektionskriterien, die Waadtländerin will sich aber darauf konzentrieren, sich langfristig für die weltbeste Profi-Tour der Frauen zu qualifizieren. Deshalb verzichtete Métraux auf die Olympia-Teilnahme.

Die Schweizer Equipe für den Concours Complet (Robin Godel, Mélody Johner, Felix Vogg) wird ergänzt durch Eveline Bodenmüller, die als Ersatzathletin nach Japan reisen wird.

Die Schweizer Delegation umfasst nach diesen zehn neuen Selektionen 74 Athletinnen und Athleten, exklusive die Ersatzleute. (sda)

Kommentare (0)