FC Luzern

Was hat ein Treffen zwischen Alpstaeg und Bieri gebracht? – Mehrheitsaktionär hebelt Vereinbarung mit Verwaltungsrat aus

Die zerstrittenen Aktionäre der FCL Holding AG, Bernhard Alpstaeg (52 Prozent) und Josef Bieri (48 Prozent), trafen sich am Samstag zum Gespräch. Am Abend siegte die Mannschaft von Mario Frick auswärts gegen GC mit 3:1. 
Mehrheitsaktionär Bernhard Alpstaeg (rechts) und Josef Bieri in ruhigeren Zeiten anlässlich eines Heimspiels in der Swisspor-Arena.
Foto: Bild: Daniela Frutiger/Freshfocus (Luzern, 21. Juni 2020)
Am Donnerstag findet die Generalversammlung des FC Luzern im VIP-Bereich der Swisspor-Arena statt. Alles ist angerichtet für den einmaligen Showdown in der 121-jährigen Klubgeschichte des grössten und wichtigsten Innerschweizer Sportvereins. Erwartet wird ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen