notifications
Spanien

Trainerwechsel in Sevilla bereits vollzogen

Der FC Sevilla trennt sich unmittelbar nach der 1:4-Niederlage in der Champions League gegen Borussia Dortmund von Trainer Julen Lopetegui. Der Argentinier Jorge Sampaoli tritt die Nachfolge an.
Bild: KEYSTONE/AP/RICARDO MAZALAN

Der schwer kriselnde FC Sevilla hat sich unmittelbar nach der 1:4-Niederlage in der Champions League gegen Borussia Dortmund von seinem Trainer Julen Lopetegui getrennt. Der Argentinier Jorge Sampaoli tritt die Nachfolge an.

Das Aus des 56-jährigen Lopetegui hatte sich schon vor dem Dortmund-Spiel abgezeichnet. Sevilla gewann von den ersten sieben Meisterschaftsspielen nur eine und holte nur einen Punkt aus drei Partien in der Champions League.

Sampaoli traf bereits am Donnerstag in Sevilla ein und unterschrieb einen bis Sommer 2024 gültigen Vertrag. Der 62-Jährige verliess vergangenen Sommer trotz sportlichen Erfolgs Olympique Marseille, weil er mit der Transferpolitik des Klubs unzufrieden war. Er kehrt auf die Trainerbank von Sevilla zurück, die er bereits in der Saison 2016/2017 innehatte. Danach kaufte ihn Argentiniens Verband als Nationaltrainer aus dem Vertrag frei. (sda/dpa)

Kommentare (0)
Das könnte Sie auch interessieren