Nationalmannschaft

Schweizer Natispieler Zakaria: «Mein Sommer war nicht normal»

Erst Italien, dann England – Hauptsache Topverein. Der Schweizer Denis Zakaria ist von Juventus ausgeliehen und will nun bei Chelsea reüssieren. Er sagt: «In Italien hast nicht viel Platz auf dem Rasen, das ist für mich nicht so viel Fussball.»
Denis Zakaria im Training mit der Schweizer Nati.
Foto: Gian Ehrenzeller/KEYSTONE (Bad Ragaz, 20.September 2022)
Von Juventus Turin zu Chelsea, vom einen Topklub zum anderen. Es gibt Schlimmeres in einer Fussballerkarriere. Denis Zakaria fängt gleich an zu strahlen, als er im Trainingsanzug der Schweizer Nationalmannschaft vor dem Grand Resort in Bad Ragaz über ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!