Triathlon

Nicola Spirig zieht ganz persönlich Bilanz: Angst vor Fischen, Taxifahrten im Training und ein Ausflug in den Bobkanal

2012 gewann Nicola Spirig bei den Olympischen Spielen in London Gold im Triathlon, vier Jahre später in Rio de Janeiro Silber, dazu holte sie drei weitere Diplome. Nun bestreitet sie beim Greifenseelauf ihr letztes Rennen. Hier blickt sie auf ihre einzigartige Karriere zurück.
Nicola Spirig wird bei Weltklasse Zürich 2022 verabschiedet. 
Foto: Imago
Sie gewann an Olympischen Spielen Gold und Silber, holte drei weitere Diplome, ist siebenfache Europameisterin, mehrfache Weltmeisterin und lief einen Ironman unter acht Stunden. Nun schliesst sich für Nicola Spirig mit 40 Jahren ein Kreis. Beim ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!