Analyse

Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen: Wie Sascha Ruefer und SRF in Rassismus-Debatte um Granit Xhaka versagen

Starreporter Sascha Ruefer soll Nati-Captain Granit Xhaka rassistisch beleidigt haben. Statt sich zu erklären oder gar zu entschuldigen, gehen er und sein Arbeitgeber SRF auf Tauchstation. Eine Analyse.
Sascha Ruefer erhitzt die Gemüter. Wieder einmal.
Foto: Foto: Roger Gruetter/rogergruetter.com
Dem Mann von der Medienstelle beim Schweizer Fernsehen glühen wahrscheinlich die Ohren. Das Telefon schrillt ununterbrochen. Die Drähte laufen heiss. Alle wollen Antworten.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-