Ski alpin

Nach dem Rücktritt von Beat Feuz verbleibt Niels Hintermann als Vollblut-Abfahrer – improvisieren will er aber nur auf der Piste

Ausgerechnet ein Flachländer ist der neue wilde Hund in der Schweizer Speed-Truppe. Niels Hintermann verrät, wieso er aktuell auf dem Zermatter Gletscher mit Slalom-Ski unterwegs ist ist und weshalb er sein Überholverhalten bei Campern resolut angepasst hat.
Niels Hintermann ist in erster Linie Abfahrer, nicht wie viele seiner aktuellen Schweizer Teamkollegen.
Foto: Keystone
Erste Vorbereitungswoche der Schweizer Speedfahrer auf Schnee in Zermatt. Die Tourismus-Destination Nummer 1 bildet so etwas wie das Basislager der schnellen Männer von Swiss-Ski im Sommer. Da am 11. und 12.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-