notifications
Schwimmen

Mamié verpasst Final knapp

Die Schweizer Schwimmerin Lisa Mamié verpasst an der Kurzbahn-WM in Melbourne den Final über 200 m Brust als Neunte knapp.
Bild: KEYSTONE/PATRICK B. KRAEMER

Die 24-jährige Zürcherin verbesserte in 2:20,45 ihren Schweizer Rekord um 75 Hundertstel. Den Final verpasste sie gegenüber der achtplatzierten Britin Abbie Wood um knapp zwei Zehntel.

"An und für sich bin ich zufrieden, es ist persönliche Bestleistung und Schweizer Rekord", stellte die Europameisterin vom letzten Sommer in Rom fest. "Klar ist es etwas ärgerlich, so knapp Neunte zu werden. Aber das kann ich nicht mehr ändern." Der Fokus liege nun auf den 50 m vom Samstag. (sda)

Kommentare (0)
Das könnte Sie auch interessieren