notifications
Frankreich

Erstes Zusammentreffen in Paris

Gegen 20'000 Personen haben am Samstagabend auf den Pariser Champs-Élysées gefeiert.
Bild: KEYSTONE/EPA/CHRISTOPHE PETIT TESSON

Auf der zwei Kilometer langen Strasse fanden sich französische und marokkanischen Fans wieder und gaben einen Vorgeschmack auf den kommenden Mittwoch.

Nach den Siegen der marokkanischen Nationalmannschaft gegen Portugal und der französischen Equipe gegen England herrschte die meiste Zeit exzellente Stimmung. Leute aus den beiden Fanlager klatschten miteinander ab, beglückwünschten sich und fuhren hupend mit ihren wehenden Fahnen den Champs-Élysées entlang. Ein Fan in Paris sagte lachend: "Heute Abend lieben wir uns, am Mittwoch lassen wir uns scheiden." Ein anderer meinte zum Halbfinal am Mittwochabend: "Es wird als würde mein Vater gegen meine Mutter spielen."

Es kam aber in Paris auch zu Ausschreitungen wie zuvor schon etwa in Brüssel und anderen europäischen Städten mit einem grossen marokkanischen Bevölkerungsanteil. 1200 Sicherheitsleute waren in der französischen Hauptstadt im Einsatz. Nachdem marokkanische Fans mit Feuerwerkkörpern auf Polizisten gezielt hatten, setzten diese Tränengas ein.

Gemäss Schätzungen leben knapp 3 Millionen Menschen in Frankreich, die Marokkaner sind oder marokkanische Wurzeln haben. Keine andere ethnische-kulturelle Gruppe ist so gross im Land. Ein Fünftel davon soll in der Region rund um die Hauptstadt leben. (sda/afp)

Kommentare (0)
Das könnte Sie auch interessieren