WM 2022

Eine Halbzeit war den Katari schon genug: Sieht so das grosse Fussballfest aus? 

Viele Zuschauer verlassen das Stadion bereits in der Pause des WM-Eröffnungsspiels. Die Fifa irritiert derweil mit einem Verbot der «One Love»-Captain-Binde. Das bleibt hängen nach dem ersten Abend der WM 2022.
Leere Tribünen im ganzen Stadion bereits kurz nach der Halbzeit. Die Kataris haben genug gesehen von ihrem enttäuschenden Team.
Foto: Natacha Pisarenko / AP
Als sich der Abend dem Ende zuneigt, da gibt es für die Zuschauer nur noch ein Ziel: Möglichst schnell raus aus dem Stadion! Vielleicht gelingt es ja irgendwie, dem Verkehrschaos zu entkommen. 67’372 Menschen haben die Reise zum ersten Spiel dieser WM ins ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen