notifications
Allgemeines

Das Schweizer Olympia-Team wächst

Swiss Olympic nimmt in den Sportarten Fechten, Mountainbike, Rudern und Kanu weitere Selektionen für die Sommerspiele in Tokio vor.
Nino Schurter Anfang Mai in Landquart
Nino Schurter Anfang Mai in Landquart
Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Die Degenfechter Max Heinzer, Benjamin Steffen und Michele Niggeler werden in der japanischen Hauptstadt sowohl den Teamwettbewerb wie auch den Einzelwettkampf bestreiten. Lucas Malcotti ist als Ersatzathlet vorgesehen.

Wie im Fechten verfügt die Schweiz auch im Mountainbike über Medaillenchancen. Angeführt wird das Cross-Country-Team von Nino Schurter, dem Olympiasieger 2016 in Rio de Janeiro. Ebenfalls selektioniert wurden Jolanda Neff, Sina Frei, Linda Indergand, Mathias Flückiger und Filippo Colombo. Letzterer muss sich allerdings vollständig von der Verletzung erholen, die er sich Anfang Mai bei einem Sturz in Albstadt zugezogen hat.

Im Rudern haben Frédérique Rol und Patricia Merz im Leichtgewichtsdoppelzweier sowie Andrin Gulich, Joel Schürch, Paul Jacquot und Markus Kessler im Vierer ohne Steuermann das Olympia-Ticket auf sicher. Im Kanu ergänzt Naemi Brändle das Schweizer Team für Tokio.

Damit sind bislang 33 Schweizer Athletinnen und Athleten für Tokio selektioniert. (sda)

Kommentare (0)