Eishockey

«Das ist zu wenig, ich bin unzufrieden»: EVZ-Stürmer Grégory Hofmann beklagt fehlendes Abschlussglück

Obwohl Grégory Hofmann beim EV Zug am meisten Punkte pro Spiel erzielt, zeigt er seine Qualitäten zu selten. Ob das Auswärtsspiel am Samstag gegen Ajoie Besserung bringt? 
Auf der Suche nach dem Abschlussglück: Grégory Hofmann.
Foto: Bild: Patrick B. Krämer / Keystone (Kloten, 1. Oktober 2022)
Als sich Grégory Hofmann 2019 dem EV Zug anschliesst, hatte er beim HC Lugano soeben mit 30 Saisontoren eine persönliche Bestmarke realisiert. Als Königstransfer tituliert, hatte der Stürmer keine schöpferische Pause nötig, sondern zauberte mit 13 Toren ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen