notifications
National League

Biel siegt gegen Bern nach 1:3-Rückstand

Biel feiert mit einem 4:3-Sieg nach Penaltyschiessen den neunten Sieg in Serie gegen den SC Bern und ist wieder Leader.
Biel setzt sich gegen den SC Bern zum neunten Mal in Folge durch
Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX

Der SCB ist dagegen auch nach dem Einstand von Chris DiDomenico nach drei Spielen noch sieglos. Bieler Siegtorschütze im mit 2:1 gewonnenen Penaltyschiessen war Yannick Rathgeb.

Biel machte im Schlussdrittel einen 1:3-Rückstand wett. Guillaume Maillard und Doppeltorschütze Jesper Olofsson sorgten für den Gleichstand. Olofsson hatte bereits den 1:1-Ausgleich im Startdrittel erzielt.

Auch SCB-Verteidiger Romain Loeffel traf doppelt; er war im Mitteldrittel zum 2:1 und 3:1 der Gäste erfolgreich. Das 2:1 von Loeffel war Berns erster Powerplaytreffer im zwölften Überzahlspiel der bisherigen Meisterschaft.

Bern war mit nur drei statt sechs Ausländern in die Saison gestartet. Am Dienstag waren es deren fünf. Chris DiDomenico war in den ersten beiden Spielen noch gesperrt. Der Kanadier fügte sich als Vorlagen-Geber für Captain Simon Moser ein, der das 1:0 für die Gäste erzielte.

Neben DiDomenico befand sich erstmals DiDomenicos Landsmann im Line-Up, der verletzt gewesene Verteidiger Eric Gélinas. Dazu stand beim SCB erstmals in dieser Saison Goalie-Veteran Daniel Manzato (38) zwischen den Pfosten. (sda)

Kommentare (0)