notifications
Halbfinals

Bayern vor Sevilla und Atlético Madrid

Bayern München stellt im WM-Halbfinal die meisten Spieler.
Bild: KEYSTONE/Pool AP/MANU FERNANDEZ

Frankreich zählt mit Kingsley Coman, Benjamin Pavard, Dayot Upamecano und Lucas Hernandez vier Spieler vom deutschen Meister in seinen Reihen. Dazu kommen der Kroate Josip Stanic und der Marokkaner Noussair Mazraoui.

Je fünf Spieler stehen bei den spanischen Klubs Atlético Madrid und FC Sevilla unter Vertrag. Die spanische Meisterschaft stellt auch insgesamt die meisten Halbfinalisten. 23 Spieler aus acht Klubs spielen bei Argentinien, Kroatien, Frankreich oder Marokko. Von den Städten ist Madrid mit neun Spielern (Atlético/5 und Real/4) am besten vertreten vor London (Arsenal/1, Queens Park Rangers/1, Tottenham/3 und West Ham/2) und Sevilla (FC Sevilla/5 und Betis Sevilla/2).

Während Argentinier, Kroaten und Franzosen nur Erstligisten im Kader haben, gehören zur Mannschaft von Marokko auch drei Spieler von unterklassigen Vereinen: Die bei der WM noch nicht eingesetzten Anass Zaroury und Ilias Chair spielen in der zweithöchsten Liga Englands bei Burnley respektive den Queens Park Rangers. Der im Halbfinal gesperrte Walid Cheddira steht in Italiens Serie B bei Bari unter Vertrag. (sda)

Kommentare (0)
Das könnte Sie auch interessieren