FC Luzern

Ausdauerschichten für gefallenen FCL-Stürmerstar – darum trainiert Joaquin Ardaiz immer noch alleine

Joaquin Ardaiz trainiert seit bald drei Wochen nicht mit der Mannschaft des FC Luzern. Was ist mit dem 20-fachen Challenge-League-Torschützen passiert? Steht der 24-jährige Angreifer aus Uruguay mit Vertrag bis Sommer 2025 vor einem Wechsel?
Viel Schweiss, praktisch null Ertrag: FCL-Stürmer Joaquin Ardaiz scheint sich mit kaltem Wasser aus dem Albtraum ohne Ligatore wecken zu wollen.
Foto: Bild: Martin Meienberger/Freshfocus (Emmenbrücke, 15. Juli 2022)
Lange mussten Trainer Mario Frick und die Fans im vergangenen Sommer auf den Transfer von Joaquin Ardaiz warten. Erst nach sehr zähen Verhandlungen konnte die neue Sturmhoffnung Anfang Juli beim FC Luzern vorgestellt werden.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen