notifications
US Open

Alcaraz schlägt Sinner in fünf Sätzen

Unglaublicher Carlos Alcaraz! Der spanische Jungstar wehrt gegen Jannik Sinner einen Matchball ab und zieht am US Open in die Halbfinals ein. Er wahrt sich die Chance, die neue Nummer 1 zu werden.
Carlos Alcaraz wehrt Matchball ab und gewinnt nach 5:15 Stunden gegen Jannik Sinner in fünf Sätzen
Bild: KEYSTONE/AP/Frank Franklin II

Carlos Alcaraz (19) und der nur zwei Jahre ältere Italiener boten den Fans fünfeinviertel Stunden lang ein hochstehendes und unterhaltsames Spektakel mit vielen Aufs und Abs. Um 2:50 Uhr Lokalzeit - das späteste Ende in der Geschichte des US Open - endete die Partie mit einem 6:3, 6:7 (7:9), 6:7 (0:7), 7:5, 6:3-Sieg für den spanischen Teenager. Alcaraz vergab fünf Chancen für eine 2:0-Satzführung, später schlug Sinner beim Stand von 5:4 im vierten Satz zum Sieg auf. Der Südtiroler konnte aber seinen Matchball nicht nützen, er leistete sich einen letztlich teuren Rückhand-Fehler. Auch im fünften Durchgang führte der Italiener nochmals mit einem Break 3:2, gab den Vorteil aber gleich wieder aus der Hand.

Beide spielten ihren zweiten Fünfsatz-Match in Folge. Die Frage ist, ob sich Alcaraz bis zum Halbfinal in der Nacht auf Samstag genügend erholen kann. Er wäre im Vollbesitz seiner Kräfte gegen den als Nummer 22 gesetzten Amerikaner Frances Tiafoe der Favorit. Beide stehen erstmals in einem Grand-Slam-Halbfinal.

Im Kampf um die nächste Nummer 1 verbleiben immer noch drei Spieler. Daniil Medwedew muss die Position an der Spitze der Weltrangliste nach seinem frühen Aus abgeben. Rafael Nadal folgt auf den Russen, wenn sowohl Alcaraz als auch der Norweger Casper Ruud im Halbfinal ausscheiden. Kommt einer der beiden in den Final, ist er die neue Nummer 1, wenn es beide schaffen, ist es der Finalsieger. Ruud trifft in seinem Halbfinal auf den russischen Aussenseiter Karen Chatschanow (ATP 31). (sda)

Kommentare (0)