Fussball

Ab sofort ist der Doppeladler für die Nati-Stars verboten

An der WM 2018 gab es rund um das Spiel Schweiz-Serbien viele Nebengeräusche, auch wegen des Doppeladlers. In zwei Monaten kommt es an der WM in Katar wieder zum Duell. Nati-Direktor Pierluigi Tami spricht Klartext, was er von den Nati-Stars erwartet.
Ein Bild, das sich 2022 nicht wiederholen soll: Die Schweizer Nati feiert mit Doppeladler.
Foto: Laurent Gillieron / Keystone
Diese Woche absolviert die Schweizer Nati die letzten Spiele in der Nations League, erst in Spanien, dann gegen Tschechien. Derweil rückt die WM immer näher. Und damit auch das Wiedersehen zwischen der Schweiz und Serbien. Schweiz, Serbien, Brasilien, ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!