notifications
Sponsored:  Neuer Audioguide für Kinder

Geschichte entdecken im Bundesbriefmuseum

in Zusammenarbeit mit dem Bundesbriefmuseum Schwyz
Mit dem neuen Audioguide für Kinder ab 8 Jahren in die Geschichte der Schweiz eintauchen.

Die Ausstellung im Bundesbriefmuseum können Museumsbesucherinnen und Museumsbesucher ab 8 Jahren neu mit einem Audioguide entdecken.

Das Bundesbriefmuseum in Schwyz erklärt die Geschichte der Alten Eidgenossenschaft und berichtet von ihrer Entwicklung seit dem Spätmittelalter, von den zahlreichen Konflikten und den Kompromissen, welche die eidgenössische Geschichte prägen. Natürlich geht es dabei auch um die Geschichten von Wilhelm Tell, dem Rütlischwur und dem berühmten Bundesbrief von 1291, der lange als Gründungsurkunde der Schweiz galt. Die Ausstellung geht der Frage nach, woher diese Geschichten stammen, was daran wirklich stimmt und welche Bedeutung sie für die Schweiz und ihre nationale Identität haben. 

Für Kinder bietet das Museum neu einen Audio-Rundgang durch die Ausstellung an. In zehn kurzen Beiträgen entdecken Museumsbesucherinnen und Museumsbesucher ab 8 Jahren die Ausstellung und tauchen ein in die Geschichte der Schweiz. Der Audioguide bietet die Möglichkeit, sich alles Wichtige über Mythen und Fakten der mittelalterlichen Schweiz erzählen zu lassen und die wichtigsten Etappen der Schweizer Geschichte kennenzulernen. Dabei geht es um die Frage, wie die Schweiz im Mittelalter eigentlich aussah, wie sie sich entwickelt hat und welche Bedeutung das Heilige Römische Reich dabei spielte. Ausserdem werden die Geschichten von Winkelried und dem Rütlischwur erzählt und erklärt, warum diese Erzählungen für die Schweiz und ihre Bewohnerinnen und Bewohner so wichtig sind. Im Zentrum steht der Bundesbrief von 1291, dessen Inhalt ebenso erklärt wird wie seine Wirkung auf die Schweiz bis in die Gegenwart. Dabei wurde grossen Wert darauf gelegt, dass die Beiträge altersgerecht aufgearbeitet sind und unterhaltsam präsentiert werden. Wann hat man schon die Möglichkeit, bei einem kurzen Wutausbruch von Kaiser Friedrich II dabei zu sein oder Walterli Tell von seinem berühmten Vater erzählen zu hören?

Im Bundesbriefmuseum kann man sich Geschichte und Geschichten erzählen lassen.

Übrigens haben die erwachsenen Begleiterinnen und Begleiter der Kinder ebenfalls die Möglichkeit, sich die Geschichte der Schweiz erzählen zu lassen. Im Museum stehen nämlich auch Audioguides für Erwachsene zur Verfügung. Im Anschluss an den Rundgang lohnt sich zudem ein Besuch der aktuellen Sonderausstellung des Bundesbriefmuseums. Dort wird die Geschichte des Kantons Schwyz erzählt und zwar kurz und bündig: 12 000 Jahre Geschichte in nur 13 Objekten!

Hinweis: 

Am Sonntag, 10. März, ist Grosselterntag. An diesem Tag dürfen alle Grosseltern mit ihren Enkelinnen und Enkeln das Bundesbriefmuseum kostenlos besuchen, und ihnen stehen die Audioguides für Kinder und Erwachsene kostenlos zur Verfügung.