Reaktionen

Zürcher Wahlen bringen Schwyzer nicht in Schwitzen

Die Resultate der Zürcher Wahlen gelten als Gradmesser für die eidgenössischen Wahlen im Herbst.
Die Wahlen in Zürich gelten als Gradmesser für die nationalen Wahlen. Wie blicken die Schwyzer Parteipräsidenten auf den Wahlherbst? Von links: Lorenz Ilg (GLP), Karin Schwiter (SP) und Bruno Beeler (Mitte).
Foto: PD
Die Regierungs- und Kantonsratswahlen im Kanton Zürich gehören bereits der Vergangenheit an. Das Resultat vom letzten Sonntag zeigt vor allem eines: Das Parteigefüge ist ziemlich konstant, grosse Bewegungen hat es nicht gegeben. Die SP konnte im Zürcher ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen