notifications
Schindellegi

Solardach brannte gleich noch einmal

Erneut musste die Feuerwehr in Schindellegi auf einem Hausdach löschen. Beim betroffenen Objekt brach bereits am Vortag ein Feuer bei der Photovoltaik-Anlage aus.
An der Dorfstrasse in Schindellegi brannte am Donnerstag erneut ein Hausdach.
Bild: Kantonspolizei Schwyz

Am Donnerstagabend kurz vor 21 Uhr gingen bei der Kantonspolizei Schwyz mehrere Meldungen ein, dass ein Hausdach an der Dorfstrasse in Schindellegi brennt. Die Feuerwehr Feusisberg-Schindellegi und die Stützpunktfeuerwehr Pfäffikon konnten den Brand rasch löschen. Es wurden keine Personen verletzt.

Beim betroffenen Objekt brach bereits am Vortag ein Feuer bei der Photovoltaikanlage aus. Die Kantonspolizei Schwyz hat die Ermittlungen zur genauen Ursache des erneuten Brandes aufgenommen, wie sie am Freitagmorgen in einem Medienbulletin mitteilte.

Die folgende Checkliste hilft Ihnen, Ihre Photovoltaikanlage in betriebssicherem Zustand zu halten:

Kontrollieren Sie die Module regelmässig auf Schäden. Beschädigte Module können die Leistung der Anlage beeinträchtigen und sogar zu einem Brand führen.
Reinigen Sie die Module regelmässig von Schmutz und Staub. Schmutz und Staub können die Leistung der Module verringern.
Überprüfen Sie die Wechselrichter regelmäßig auf Schäden. Wechselrichter sind die Herzstücke einer Photovoltaikanlage. Defekte Wechselrichter können die gesamte Anlage ausser Betrieb setzen.
Lassen Sie Ihre Photovoltaikanlage regelmässig von einem Fachmann überprüfen. Ein Fachmann kann die Anlage auf Schäden und Mängel untersuchen und diese beheben.
Durch regelmässige Wartung können Sie laut Angaben von Fachpersonen die Betriebssicherheit Ihrer Photovoltaikanlage erhöhen und sich vor unerwarteten Kosten schützen.

Kommentare (0)