notifications
Geschäftsjahr 2022

Sparkasse Schwyz mit Wachstum und stabiler Dividende

Die Sparkasse Schwyz hat das Geschäftsjahr 2022 erfolgreich abgeschlossen. Sowohl die Kundengelder als auch die -ausleihungen nahmen zu, das Ergebnis wurde gesteigert und die Dividende bleibt stabil.
Zinsgeschäft legte zu: Die Sparkasse blickt auf das letzte Geschäftsjahr zurück.
Bild: Keystone

Der Geschäftserfolg als Mass der operativen Leistung stieg um 4,7 Prozent auf 8,4 Millionen Franken. Unter dem Strich blieb ein Jahresgewinn von 3,2 Millionen Franken. Dieser lag damit 2,8 Prozent über dem Vorjahreswert.

Den Geschäftsertrag steigerte die Bank auf 24,8 Millionen Franken, was einem Plus von 3,6 Prozent entspricht. Dabei trugen alle Ertragsfelder zum Wachstum bei. Am deutlichsten legte das zentrale Zinsgeschäft zu, das im Vorjahr noch rückläufig war. Hier stieg der Erfolg um 7,2 Prozent auf 17,4 Millionen Franken.

Auf der Generalversammlung will die Bank die Ausschüttung einer Dividende von 16 Prozent auf den Nennwert von 100 Franken je Namensaktie vorschlagen. Damit bleibt die Ausschüttung stabil zum Vorjahr. Die Gemeinde Schwyz erhalte als Mehrheitsaktionärin damit erneut 1,6 Millionen Franken. (sda)

Bericht am Samstag im «Boten»

Kommentare (0)