Wasserkraftwerk Brunnen

Warum eine sofortige Wiederinbetriebnahme keine Option ist

In Brunnen steht ein Kraftwerk still. Ein Umstand, welcher für Kopfschütteln sorgt. Weshalb lässt der Bezirk das Wasser ungenutzt Richtung See fliessen?
Es droht ein Energiemangel, und in Brunnen steht ein ungenutztes Kraftwerk.  
Foto: Petra Imsand
Bis vor wenigen Jahren produzierte das Kleinwasserkraftwerk Langensteg in Brunnen mit zwei Turbinen Strom für 500 Haushalte. Heute fliesst das Wasser an besagter Stelle ungenutzt Richtung See. Ein Umstand, welcher in der Bevölkerung Fragen aufwirft.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!