Kanton

Schwyzer Grundwasserstände haben sich erholt

Auf Starkregen und Gewitter folgte Hitze und Trockenheit: Die extremen Wetterverhältnisse in den vergangenen beiden Sommer führten dazu, dass die Grundwasserstände im Kanton Schwyz von hoch bis tief schwankten. Nun haben sie sich erholt und liegen im Bereich des langjährigen Mittels.
Foto: KEYSTONE/URS FLUEELER
Im Vergleich zum Herbst 2021 zeigen die aktuellen Werte in Innerschwyz und in den höheren Lagen (Trachslau und Unteriberg) höhere Wasserstände, nur in der Ausserschwyz liegen die Grundwasserspiegel etwas tiefer.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen