Der Seezugang soll garantiert bleiben

MERLISCHACHEN ⋅ Die Stimmberechtigten von Küssnacht haben die Ortsplanungsrevision abgelehnt und damit auch eine Umzonung des Seezugangs in Merlischachen verworfen. Kritiker hatten moniert, dass das Volk unter dem neuen Regime keinen garantierten Zugang zum Vierwaldstättersee mehr habe.

10. Februar 2019, 13:01

Die Stimmberechtigten des Bezirks Küssnacht lehnten die Teilrevision der Nutzungsplanung mit 2372 zu 1371 Stimmen klar ab. Die Stimmbeteiligung betrug 45,16 Prozent.

Ein umstrittener Punkt war die Umzonung der Ratsherrenschür in Merlischachen von der Kurzone in die Landhauszone. Der öffentliche Seezugang wäre in der Landhauszone nicht mehr garantiert, sondern müsste mit einem Vertrag mit dem Eigentümer geregelt werden. Kritiker, etwa der Landschaftsschutzverband Vierwaldstättersee, monierten, dass ein solcher Vertrag den Zugang des Volks zum See nicht garantiere. (sda)

Bericht und Reaktionen am Montag im «Boten»


Login


 

Leserkommentare