Autonome Fahrzeuge: Zwei Schwyzer arbeiten an Neuentwicklung

SCHWYZ/ZÜRICH ⋅ Woran Tüftler seit Jahren arbeiten, hat eine Gruppe ETH-Studenten innert einem Jahr geschafft: Ein selbst fahrendes Fahrzeug mit einem neuartigen technischen Ansatz. Das Auto fährt nur mit einer Kamera. Zwei Innerschwyzer sind am Projekt beteiligt.

21. Juni 2017, 17:49

Im Team dabei ist der Schwyzer Bachelorstudent Robin Deuber. Ebenfalls mit von der Partie ist Projektbetreuer Philipp Föhn aus Ibach. Für Deuber sind selbst fahrende Fahrzeuge die Zukunft der Strasse: «Es können Emissionen, Staus sowie Unfälle reduziert werden.» Ein Video zeigt die Möglichkeiten. red

Wie funktioniert das Kamerasystem?
Was erhofft sich Deuber von der Neuentwicklung?
Bericht am Donnerstag im «Boten»


Login


 

Leserkommentare