«Schwyz, natürlich!»

Gesund für Körper, Geist und Seele

«SCHWYZ, NATÜRLICH!» ⋅ In der Beschäftigung mit dem Gmeindsfäscht und dessen Rhythmus erinnere ich mich gerne an mein Leben vor acht Jahren zurück. Damals kam ich dank einer grossen Veränderung im Talkessel Schwyz an.

23. Juli 2019, 00:00

Nach langjähriger Arbeit in den Medien entschied ich mich 2009 für einen Richtungswechsel und schrieb mich an der PH Schwyz als quasi «alte Studentin» ein. Zuvor und nach vielen Jahren Yogaerfahrung hatte ich in New York die Ausbildung zur Yogalehrerin absolviert.

Es folgten der Schritt aus der Grossstadt Zürich und der Einzug in ein kleines WG-Zimmer in Goldau. Die nächsten drei Jahre sollten zu meinen glücklichsten werden. Nicht nur die Ausbildung und die Tätigkeit als Primar- und Yogalehrerin erfüllten mich mit völlig neuer Energie. Es war auch die mir bis dahin unbekannte Gegend, die Menschen und all das, was ich hier erleben durfte.

Um offen zu sein: Vor meinem Studium wusste ich nichts über Schwyz, nicht einmal das Bundesbriefmuseum haben wir zur Schulzeit besucht. Heute ist klar, dass dies ein Vorteil war, zumal ich genau aus diesem Unwissen heraus nicht nur meinen Mann, sondern auch eine Freundlichkeit kennenlernen durfte, die mir bis dahin selten so widerfahren war. Hier durfte ich meine Werte überdenken, mich erden, das Natürliche erfahren und leben.

Nach meinem Empfinden hat in Schwyz ein jeder so Platz, wie er oder sie eben ist. Hier ging ehrlich mein Herz auf. Vielleicht habt ihr alle das gar nicht bewusst gemacht. Ihr seid einfach so! Ihr grüsst einfach so jeden auf der Strasse mit einem Lächeln. Man ist geprägt von der Bodenständigkeit der Berge um uns, der Leichtigkeit des Windes, der immer mal wieder Einzug im Talkessel hält, sowie vom Strahlen der Sonne, die rund um Schwyz so oft zu erleben ist. Das alles ist sehr natürlich, und all das ist gesund – für Körper und Seele. Danke, Schwyz, mein heutiges Daheim.

Fabienne Heyne

 

Fabienne Heyne, 36, arbeitete während zehn Jahren bei Viva Schweiz sowie beim Schweizer Fernsehen. Später studierte sie an der PH Schwyz und liess sich vorab zur Yogalehrerin ausbilden. Heute lebt die Bündnerin gemeinsam mit ihrer Familie in Schwyz, ist Geschäftsführerin der Yogaschule heyoga sowie Organisatorin des Yoga Festivals Schwyz.


Login


 

Leserkommentare