Die Fähre ist wieder unterwegs

GERSAU-BECKENRIED ⋅ Ausgerechnet während der Axen-Sperrung fiel am Freitagmittag die Fährverbindung zwischen Gersau und Beckenried aus. Nach einer Reparatur der kaputten Rampe läuft der Betrieb seit Samstagmorgen wieder.

Aktualisiert: 
10.08.2019, 09:00
09. August 2019, 12:44

Die Tellsprung-Fähre legte am Freitag kurz vor dem Mittag in Gersau an. Während die Fahrzeuge die Fähre verliessen, kam es zu einem Hydraulik-Schaden bei der Rampe am Ufer, verursacht durch einen Lastwagen.

Hydrauliköl floss aus. Die Feuerwehr Gersau rückte aus und richtete eine Ölsperre ein. Laut Fährenbetreiber Mick Baumgartner gab es zunächst Hoffnungen, dass im Verlauf des Nachmittags der Betrieb wieder aufgenommen werden kann. Ein Techniker kam vor Ort. Dieser prognostizierte dann, dass die Fähre frühestens am Samstagmorgen wieder plangemäss verkehren könne.

Laut Betreiber Mick Baumgartner konnte der Zeitplan für die Reparaturarbeiten eingehalten werden. Zum «Boten» sagte er am Samstag: «Die Fähre verkehrt seit dem Morgen wieder plangemäss.»

Die Fähre zwischen Gersau und Beckenried ist seit gut einer Woche praktisch ausgelastet und fast pausenlos unterwegs. Grund ist die gesperrte Axenstrasse zwischen Sisikon und Flüelen. gh


Login


 

Leserkommentare