Teurer Hochzeits-Betrug: Besorgte Fans fragen in Eglis Metzg nach

PFÄFFIKON ⋅ Ein Fan freute sich auf eine Hochzeit mit der Ausserschwyzer Schlagersängerin Beatrice Egli. Er ging Betrügern auf den Leim und hat 80'000 Franken verloren. Beatrice Eglis Mutter klärte die Fans in ihrer Metzgerei auf.

19. November 2021, 10:03

Ein Berner zahlte viel Geld, um den Ausserschwyzer Schlagerstar Beatrice Egli zu heiraten. Er meinte es gut – und jetzt ist er Pleite: Im Glauben, Schlagerstar Beatrice Egli hätte ihn auf Google Hangouts kontaktiert, überwies ein 60-jähriger Berner schlappe 80'000 Franken auf das vermeintliche Konto der Sängerin. Was der Fan jedoch nicht wusste: Er fiel einem Betrug zum Opfer.

Tatsächlich hatte nämlich nicht Beatrice Egli dem Geschädigten eine Nachricht geschrieben, sondern das Mitglied einer Betrügerbande. Laut «Bild» sei dem Mann folgende Lügengeschichte aufgetischt worden: Die Sängerin sei in Geldnot, da ihr Management sie mobben und ihr keine Gagen ausbezahlen würde. Helfe der 60-Jährige ihr finanziell, so verspreche sie, ihn zu treffen und gar zu heiraten. Der deutschen Zeitung erklärt der verliebte Fan: «Ich wollte Beatrice helfen.» Doch sein blindes Vertrauen wurde ausgenutzt. «Jetzt sind alle meine Ersparnisse weg.»

Wie sich herausstellte, versuchte die Betrügerbande noch weitere Fans um ihr Geld zu bringen. Sechs Personen hätten Beträge zwischen 700 und 12'000 Franken an die vermeintliche Sängerin gezahlt, heisst es. Gegenüber «Bild» sagt Egli: «Mehrere Fans kamen in die Metzgerei meiner Eltern in Pfäffikon und erzählten meiner Mutter von meiner Not.» 

Doch die Mutter hätte die besorgten Fans aufgeklärt. Weiter erzählt der Schlagerstar, dass sogar der Dorfpfarrer sich gemeldet habe, da ein unbekannter Mann schon die Kirche für die Hochzeit reservieren wollte. Die Ausserschwyzerin stellt klar: «Eins sollen meine Fans wissen: Ihre Treue zu mir und meiner Musik ist für mich das Wertvollste und kein Mensch auf Erden muss mir das jemals mit Geld beweisen.»

Erika Unternährer, March-Anzeiger


Login


 

Leserkommentare