Grosse Überraschung für die Velopilger

KLOSTER EINSIEDELN ⋅ Eine geglückte Premiere: Drei Mönche des Klosters Einsiedeln haben als Erste den neuen Meinradweg von Süddeutschland nach Einsiedeln absolviert. Erschöpft, aber glücklich. Auf die fitten Velofahrer wartete eine Überraschung.

11. Mai 2019, 13:38

Die fünftägige Pilgerfahrt auf dem Velo fand am Freitag vor dem Kloster Einsiedeln ihren würdigen Abschluss. Pater Cyrill, Pater Philipp und Bruder Francisco kamen erschöpft, aber sichtlich erfreut am Ziel an. Die Mönche waren am Montag in Rottenburg in Süddeutschland zur feierlichen Eröffnung des Meinradwegs gestartet, dem neuen überregionalen Pilgerweg für Velofahrer. 

Die Gottesmänner haben ihre Erlebnisse auf den 275 Kilometern online in einem Tagebuch festgehalten. Die grösste Überraschung erwartete die Mönche zurück in Einsiedeln. Dort wurde in der klösterlichen Brüderstube durch Pater Theo und Pater Daniel erstmals das neue «Meinradlied» vorgetragen.

«Nun ist der Meinradweg auch musikalisch verewigt», freuten sich die Velofahrer. Wir zeigen Impressionen von der Pilgerfahrt, musikalisch untermalt mit dem «Meinradlied» in unserer Multimedia-Schau (Quelle meinradweg.com). gh


Login


 

Leserkommentare