Schnee und Geröll reissen 57-jährige Wanderin mit

SEELISBERG ⋅ Oberhalb von Seelisberg ist eine Berggängerin von einer Schnee- und Gerölllawine in die Tiefe gerissen worden. Die 57-Jährige schwebt in Lebensgefahr. Ihr Mann erlitt leichtere Verletzungen.

06. Juni 2019, 11:47

Am Mittwoch, kurz nach 10.00 Uhr, begab sich ein Ehepaar auf den Abstieg vom Niederbauen Chulm Richtung Weid ob Seelisberg. Sie befanden sich in einem Couloir auf dem blau-weissen Gebirgswanderweg, als sich oberhalb eine Schnee- und Gerölllawine löste und die 57-jährige Frau rund 35 Meter mitriss.

Der Mann wurde durch herunterfallende Steine leicht verletzt und alarmierte umgehend die Rettungskräfte. Die verschüttete Frau konnte durch die Rega mithilfe von zwei Rettungsspezialisten Helikopter (RHS) geborgen werden. Sie wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein ausserkantonales Spital überflogen. Der Mann erlitt leichtere Verletzungen und wurde ebenfalls ins Spital gebracht. poku/red


Login


 

Leserkommentare