Nach 47 Tagen und 6 Mio. Franken rollt der Verkehr wieder

AXENSTRASSE ⋅ Am Axen läuft seit Mittag wieder der Durchgangsverkehr. Allerdings: Wer langsamer als 50 km/h ist, darf die Gefahrenstelle nicht passieren. Astra-Abteilungsleiter Richard Kocherhans mit einer lebenswichtigen Warnung.

Aktualisiert: 
13.09.2019, 14:00
13. September 2019, 12:45

Geri Holdener

Die Axenstrasse ist wieder offen. Viele Autofahrer freuen sich wieder über die direkte Verbindung ins Urnerland. Und viele Anwohner vermissen jetzt schon die Ruhe. Keine Frage: Die Freigabe des Abschnitts zwischen Sisikon und Flüelen am Freitagmittag war ein bewegender Moment.

Um 13 Uhr fuhr eine Patrouille der Kapo Uri von Sisikon her die Axenstrasse ein letztes Mal ab. Alles war in Ordnung. Kurz darauf konnte die Strecke für die Fahrzeuge freigegeben werden. 

Laut Richard Kocherhans, Leiter Infrastruktur bei der Astra-Filiale in Zofingen, seien seit dem Felssturz am 28. Juli rund sechs Millionen Franken in die Sicherungsarbeiten investiert worden. Im Video-Interview mit dem «Boten» kam er auch auf das elektronische Warnsystem zu sprechen: «Die rote Ampel heisst in diesem Fall Lebensgefahr.»

Sonderzüge bis am 22. September

Die Axenstrasse zwischen Flüelen und Sisikon war wegen eines Steinschlags 47 Tage lang gesperrt. Die SBB und der Kanton Uri hatten deswegen Sonderzüge eingerichtet. Diese sind noch bis am 22. September in Betrieb, auch wenn die Axenstrasse wieder geöffnet ist, teilte der Kanton Uri am Freitag mit. Erst am Montag, 23. September wird der Fahrplan wieder umgestellt.

Diese Zusatzangebote verkehren eine Woche länger:

  • S2 von Brunnen nach Flüelen täglich
  • Bahnersatzkurse Flüelen-Altdorf-Erstfeld
  • Zusatz-Frühzüge von Erstfeld (ab 4.47 Uhr) nach Arth-Goldau und von Arth Goldau (ab 5.21 Uhr) nach Erstfeld (Verkehrt am Samstag, 14. September sowie Dienstag, 17. bis Samstag 21. September)
  • Schiffskurse Flüelen (ab 5.20 Uhr) nach Sisikon und Sisikon (ab 5.54 Uhr) nach Flüelen (Verkehrt am Montag, 16. September)

So sieht der Fahrplan ab Montag, 23. September aus:

  • Die Regionalzüge der S2 verkehren wieder stündlich zwischen Brunnen und Rotkreuz. In den Hauptverkehrszeiten verkehrt die S2 ab bzw. nach Flüelen.
  • Ein Bahnersatzbus fährt zwischen Brunnen und Erstfeld bzw. in den Hauptverkehrszeiten zwischen Flüelen und Erstfeld.

Die Frühzüge ab Erstfeld und Arth-Goldau verkehren ab dem 23. September nicht mehr. Ebenfalls fallen die frühen Schiffskurse ab Flüelen und Sisikon weg. (spe)

Hinweis: Alle Fahrpläne unter sbb.ch/fahrplan


Login


 

Leserkommentare