Ein Wohnmobil auf Irrwegen

LACHEN ⋅ In der Autobahnausfahrt Lachen kam am Donnerstagmittag ein Wohnmobil von der Strasse ab. Das Gefährt landete im Unterholz.

30. Juli 2015, 15:29

Am Donnerstag um 12.01 Uhr ging bei der Kantonspolizei Zürich ein Notruf ein. Ein Wohnmobil war bei der Ausfahrt A3 bei Lachen, Fahrtrichtung Zürich-Chur, in der beginnenden Kurve von der Strasse abgekommen. Wie genau und warum sich der Selbstunfall ereignet hat, wird von der Kantonspolizei Zürich ermittelt. Der Lenker des Wohnmobils ist ein 63-jähriger Schweizer, der offensichtlich allein mit dem Gefährt unterwegs war. Er blieb unverletzt.

Der Abschleppdienst Zürich löste das Fahrzeug in einer aufwändigen Aktion aus dem Unterholz und zog es langsam rückwärts. Die Front des Fahrzeuges wurde durch die Irrfahrt leicht beschädigt. Die Aktion dauerte über zwei Stunden. Eine Sperrung der Autobahn oder der Ausfahrt war nicht nötig. am

(c) March-Anzeiger/Höfner Volksblatt

Login


 

Leserkommentare