Regierungsrat weist Einsprachen gegen Einbahnstrasse ab

SCHWYZ ⋅ Die Gemeinde Schwyz kann auf der Maria-Hilf-Strasse im Ortszentrum ein Einbahnsystem einführen. Der Regierungsrat hat Einsprachen gegen den im Juni 2018 gefassten Beschluss des Gemeinderats abgewiesen. Die Signalisation des neuen Verkehrsregimes erfolgt demnächst.

27. April 2019, 15:30

Der motorisierte Verkehr darf in Zukunft die Maria-Hilf-Strasse nur noch talwärts in Fahrtrichtung Herrengasse befahren, wie der Schwyzer Gemeinderat am Samstag mitteilte. Daraus ergibt sich auch ein Abbiegeverbot von der Herrengasse in die Maria-Hilf-Strasse. Für Fussgänger und Radfahrer gilt das Einbahnsystem nicht.

Die Anregung zur neuen Verkehrsanordnung kam aus der Bevölkerung. Ein Verkehrsgutachten konnte nachweisen, dass das Einbahnregime auf der schmalen und steilen Maria-Hilf-Strasse die Verkehrssicherheit erhöht und auf der Herrengasse zu einem besseren Verkehrsfluss führt. Nachteilige Wirkungen zeigten sich laut der Gemeinde keine. Gegen das neue Verkehrsregime waren allerdings mehrere Einsprachen eingegangen. (sda)


Login


 

Leserkommentare