Baustelle auf der A4: Autobahn wird während acht Monaten einspurig

SCHWYZ ⋅ Am 20. März werden die Bauarbeiten auf der Autobahn A4 zwischen Küssnacht und Brunnen fortgesetzt. Die 4,8 Kilometer lange Strecke ist bis im November nur einspurig befahrbar.

13. März 2018, 10:24

Fürs 2018 ist laut Mitteilung des Bundesamt für Strassen (Astra) die Umsetzung folgender Massnahmen geplant: Sanierung der Brücken Boli, Mettlen, Linden, Harmettlen und Rigiaa sowie der Überführung der Rigibahn. Weiter werden die Tunnels Engiberg und Schönegg instand gesetzt und, parallel dazu, deren Tunnelzentralen wie auch die Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen erneuert. Auf dem ganzen Abschnitt werden der Belag und die Fahrzeugrückhaltesysteme ersetzt. Im November dürften die Bauarbeiten zu Ende gehen.

Aufgrund der Bauarbeiten ist der gesamte Abschnitt ab Baubeginn bis voraussichtlich Ende November in beiden Fahrtrichtungen nur einspurig befahrbar. Ab dem 20. März wird die Fahrbahn in Richtung Zürich für den Verkehr gesperrt. Der Verkehr wird ab dann im Gegenverkehr auf den Fahrbahnen in Richtung Gotthard geführt. Im gesamten Baustellenbereich gilt 80 km/h. Voraussichtlich ab Mitte September wird die Verkehrsführung auf die Fahrbahnen in Richtung Zürich verlegt.

pd/rem


Login


 

Leserkommentare