Sattel

Sattel will reichhaltige Kulturlandschaft schützen

Die Bevölkerung ist eingeladen, zu den vorliegenden Schutzobjekten vernehmlassend Stellung zu beziehen. 259 Objekte sind ermittelt worden.
In Sattel wird ein Schutzinventar für die Landschaft erstellt, unter anderem auch für Trockenmauern wie hier an der Lustnaustrasse.
Foto: Erhard Gick
«Unsere Gemeinde verfügt über eine reichhaltige Kulturlandschaft. Darin hat es Teile, die unter Schutz stehen oder schützenswert sind», sagt Sattels Gemeindepräsident Pirmin Moser auf Anfrage des «Boten».

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-