Interpellation-Antwort

Phosphorrecycling rückt in die Zukunft

Die FDP-Kantonsräte Reto Keller und Urs Rhyner haben Ende Mai eine Interpellation eingereicht bezüglich einer Phosphorzurückgewinnung aller Abfälle bis 2026.
ARA WERDHOELZLI, ARA STADT ZUERICH, ARA, ABWASSERREINIGUNG, ABWASSERREINIGUNGSANLAGE, ABWASSERBEHANDLUNGSANLAGE, ABWASSERBEHANDLUNG, ABWASSER, ABWAESSER, ABWASSERBESEITIGUNG, KLAERANLAGE, KLAERANLAGEN, WIEDERAUFBEREITUNG, WERDHOELZLI, WASSERAUFBEREITUNG, E
Klärwerk Werdhölzli in Zürich: Dort entstehen grosse Mengen an phosphorreichen Rückständen.
Foto: Keystone
Die FDP-Kantonsräte Reto Keller (Einsiedeln) und Urs Rhyner (Feusisberg) interpellierten an den Regierungsrat zur Frage der Phosphorzurückgewinnung. Sie möchten die Versorgungssicherheit von Phosphor und die Kreislaufwirtschaft stärken. Darum mache das ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!