Ibach

Endlich kommen die Patienten an ihre Dossiers

Das Schwyzer Amt für Gesundheit und Soziales hat die Patientenakten einer mittlerweile geschlossenen Arztpraxis in Ibach sichergestellt. Die Ärztin hatte abgelaufene Coronaimpfungen verabreicht, worauf ihr die Berufsausübung vorläufig untersagt wurde.
Die Praxis ist seit November 2021 geschlossen. Im Zuge des Konkursverfahrens seien sämtliche physisch vorhandenen Patientenakten der Praxis sichergestellt worden, teilte der Kantonsarzt am Montag mit.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen