Strafgericht

Nach dem Kredit kam das schlechte Gewissen

Das Strafgericht verurteilte einen Deutschen wegen Betrugs und Urkundenfälschung zu einer bedingten Freiheitsstrafe.
Foto: Fotograf BR
Die bewusst und vom Staat als sofortige und unkomplizierte Hilfe gemeinte äusserst lockere und schnelle Vergabe von Covid-Krediten verführte einige Unternehmer, illegal zu Geld zu kommen.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-