notifications
Seebodenalp

Jetzt rollen die Kugeln auf der Seebodenalp

Auf der Seebodenalp wurden die Chugelbahnen eröffnet. Insgesamt elf Bahnen erfreuen ab sofort Kinder und Erwachsene. Sie sind verteilt von der Bergstation bis in die Räbalp. Eine Holzkugel kann ganz einfach erworben werden.
Der Vorstand des Vereins Freunde der Chugelbahnen mit Asarela Müller (von links), Werner Hartmann, Resi Trütsch (Präsidentin), Herbert Meyer, Josef Werder, Andrea Isenegger und Michael Fuchs
Bild: Sarah Zimmermann
Schöne Alphornmusik begleitet die gelungene Feier.
Bild: Sarah Zimmermann
Grosser Ansturm auf der Seebodenalp für die Eröffnung der Chugelbahnen.
Bild: Sarah Zimmermann

Auf grossen Anklang stiess am Sonntag die Eröffnung der Chugelbahnen bei der Bevölkerung. Manche standen eine Stunde an, um mit der Luftseilbahn von Küssnacht auf die Seebodenalp zu fahren, um dabei zu sein.

Andrea Isenegger, Vizepräsidentin des V ereins Freunde der Chugelbahnen eröffnete den Anlass mit einer Dankesrede. Der Dank gelte vor allem der Bevölkerung, welche aktiv bei dem Projekt mitgeholfen habe. Ein grosses Lob sprach sie den vielen Bahnbauern, welche Bahnen aus Holz oder Metall, am Boden und in der Luft herstellten, aus. Gebaut wurden die elf Bahnen durch Lernende aus Küssnachter Betrieben. Auch waren der Bezirk Küssnacht, der Kanton Schwyz und weitere Sponsoren mit an Bord und unterstützen das grosse Unterfangen.

Die Chugelbahnen finden Anklang bei den sich darüber freuenden Kindern.
Bild: Sarah Zimmermann

Auch der Küssnachter Bezirksrat Toni Schuler, welcher auf der Seebodenalp aufwuchs, war anwesend und freute sich riesig: «Bisher gab es Feuerstellen, Bäume und Kühe, und jetzt gibt es elf Attraktionen mehr, die Jung und Alt begeistern.» Ab sofort können alle die Chugelbahnen mit Leib und Seele getestet werden.

Es wurde richtig gefeiert. Die Alphornbläser spielten auf, es gab einen Apéro, und für die Kinder gab es eine Minidisco sowie Kinderschminken. Und natürlich der grosse Moment, die ersten Kugeln auf den Bahnen auszuprobieren.

Die Chugelbahnen betten sich schön in die Landschaft ein. Sie sollen jeweils im Herbst abgebaut und im Frühling wieder aufgestellt werden. Die Holzkugeln können bei der Talstation der Luftseilbahn Seebodenalp, am Chugelautomaten bei der Infotafel oder in den Alpwirtschaften auf der Seebodenalp gekauft werden.

Kommentare (0)