Sattel

Im schlimmsten Fall kommt ein Schulhausprovisorium

14 Stimmen waren in Sattel ausschlaggebend für die Ablehnung der Schulhauserweiterung. Eine umfassende Planung ist aufgegleist, denn trotz des Neins des Souveräns braucht es eine Erweiterung.
Die Schulanlage der Gemeinde Sattel muss auch nach dem Nein des Souveräns erweitert werden.
Foto: Erhard Gick
Die Ausgabenbewilligung für einen Projektwettbewerb zur Schulhauserweiterung ist in Sattel nach dem Nein vom Sonntag vom Tisch, wenigstens vorderhand.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-