Schwyzer Strafgericht

Geschäftsmann vor Gericht: Unrechtmässig Covid-Kredit bestellt

Das Strafgericht verurteilte einen Nordmazedonier zu einer bedingten Haftstrafe.
Justitia am Rathaus Schwyz.
Foto: Erhard Gick
Das Schwyzer Strafgericht verurteilte zum wiederholten Mal einen Geschäftsmann wegen Betrugs, nachdem auch dieser unrechtmässig einen Covid-19-Kredit beantragt und erhalten hatte.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-