Kantonsratswahlen

Frauen erwarten mehr Sitze, aber kaum einen Rekord

Am 3. März hoffen die Schwyzer Frauen, ihren Anteil im Kantonsrat von 14 auf mindestens 20 Prozent, also auf 20 Sitze, zu erhöhen. Langfristig gehen die Hoffnungen noch weiter.
Ruth von Euw (links), die Präsidentin der Gleichstellungskommission, und Katja Aldi, Präsidentin des Frauennetzes, hoffen, dass der Frauenanteil im Kantonsrat bei den Wahlen zulegen wird.
Foto: Silvia Camenzind
«Ich vermute, dass von 18 Frauen auf dem ersten Listenplatz sieben neu gewählt werden könnten.» Das schreibt die freie Journalistin Claudia Hiestand.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-