Nuolen

Schulhaus-Projekt kostet jetzt 10 Millionen mehr

Der Erhalt der Kantonsschule Ausserschwyz in Nuolen wird teurer als geplant. Nachdem ein Projekt zur Sanierung und zum Teilneubau vorliegt, geht der Regierungsrat von Investitionen von 35 Mio. Franken aus, dies sind 10 Millionen Franken mehr als anvisiert, wie er am Mittwoch mitteilte.
So stellen sich die Planer die sanierte und erneuerte Schulanlage in Nuolen vor.
Foto: Staatskanzlei Schwyz
Baudirektor André Rüegsegger (SVP) sagte auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA, es handle sich um eine grobe systematische Kostenberechnung. Die Bauteuerung von 10 bis 15 Prozent schlage durch, zudem werde die Schule grösser.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen