«Bote»-Umfrage

Energiekosten und Asylbereich halten Schwyzer Gemeinden 2023 auf Trab

Die grosse «Bote»-Umfrage bei den Innerschwyzer Gemeindepräsidien zeigt deren Sorgen und Zuversicht.
Der anhaltende Ukraine-Krieg, die Unsicherheit wegen einer drohenden Strommangellage, allenthalben saftige Kostensteigerungen und eigene Projekte: Den Innerschwyzer Gemeindepräsidentinnen und Gemeindepräsidenten geht die Arbeit auch 2023 nicht aus.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen