Strafbefehl

Einsiedler schickt 21 Penisfotos an die Freundin seiner Ex

Ein Mann aus Einsiedeln ist durch die Staatsanwaltschaft wegen mehrfacher Pornografie verurteilt worden. Er hatte eine Bekannte über WhatsApp belästigt.
Die Schwyzer Staatsanwaltschaft spricht in einem rechtskräftigen Strafbefehl von «mehrfacher Pornografie gemäss Artikel 197, Absatz 2».

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-