Morschach

Die allerallerletzte Alpabfahrt des Jahres

Am Freitag sorgte ein Glockengeläute in Morschach für ein wenig Aufsehen. Die Familie Arnold, Greischi, fuhr mit 27 Stück Vieh von der Alp Schilteli (Winterfütterung) zurück ins Dorf zur Liegenschaft Kleinegg, wo die Tiere gestallt wurden. Rund anderthalb Stunden waren mehrere Helferinnen und Helfer mit dem Vieh unterwegs.
Die Alpabfahrt am Freitag, 30. Dezember, in Morschach.
Foto: Ernst Immoos

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen